CMVO-Frühjahrstagung vom 25. bis 27. April in Neuruppin

In jedem Jahr findet man in den Veranstaltungskalendern der Städte eine Vielzahl an  traditionellen Festen und Veranstaltungen, Sportveranstaltungen,  Straßentheater, Konzerte oder man liest von Fest-, Rosenmontags- und Lampionumzügen. Die Größe der Stadt oder Gemeinde spielt schon längst keine Rolle mehr. Es finden in den Städten und Gemeinden alle Arten von Events von Klein bis Groß statt. Den Veranstaltern wird bei der Planung und Organisation jede Menge abverlangt, vor allem im Hinblick auf größtmögliche Sicherheit für Teilnehmer, Besucher und Gäste. Eine Vielzahl unterschiedlicher Gesetze, Regularien und Vorschriften müssen beachtet werden und dann ist doch jede Veranstaltung so speziell, dass es zu den allgemeinen Vorschriften immer auch sehr individueller Lösungen bedarf.  Da immer häufiger Citymanagement- und Stadtmarketingprojekte für die Organisation und Durchführung dieser Feste verantwortlich sind, werden sich die Referate auf der Frühjahrstagung, die vom 25. bis 27.04.2013 in Neuruppin stattfindet, detailliert mit dieser Thematik beschäftigen.

Außerdem ist ausreichend Zeit, die Stadt Neuruppin und das seit Anfang letzten Jahres in einer städtischen Gesellschaft organisierte Stadtmarketing kennenzulernen. Auch für Rechtsfragen steht Prof. Dr. Thorsten Ingo Schmidt wieder zur Verfügung. Beim Thema Weiterbildung wird es um die Vervollkommnung der Schreibfertigkeiten gehen. Ob Presse- oder Einladungstexte, viele wissen, wie schwer es oft ist, die richtigen Worte an die gewünschten Adressaten zu finden.

Das detaillierte Tagungsprogramm sowie organisatorische Hinweise sind hier zu finden. Um eine verbindliche Anmeldung wird mit dem beiliegenden Antwortformular bis 18. April gebeten.

 

 

Kongress zur Zwischenbilanz des Weißbuchs Innenstadt am 10. April in Berlin

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) lädt zum Kongress „Weißbuch Innenstadt – Eine Zwischenbilanz“ am 10. April 2013 im Erich-Klausener-Saal des Ministeriums, Invalidenstraße 44, 10117 Berlin, ein. Mit dem 2011 veröffentlichten Weißbuch Innenstadt hat das BMVBS eine Plattform zur Entwicklung und Diskussion zentraler Themen der Innenstadtentwicklung geschaffen. Wie lässt sich die Zukunftsfähigkeit unserer Innenstädte weiter erhöhen? Welche Strategien der integrierten Stadtentwicklung können hierbei unterstützend wirken? Welche Möglichkeiten zum Umgang mit Großimmobilien bieten sich an? Wie lassen sich öffentliche Räume mit stadtverträglicher Mobilität verbinden? Welche Perspektiven gibt es für das Wohnen in der Innenstadt? Erfolgreich angelaufene Modellvorhaben des ExWoSt-Forschungsfeldes „Innovationen für Innenstädte“ und weitere Projekte im Rahmen des Weißbuch-Prozesses geben erste Antworten. Zur Präsentation und Diskussion der weiteren Aufgaben im Rahmen des Weißbuch-Prozesses soll das eintägige Kongressprogramm mit Fachvorträgen und interdisziplinären Foren beitragen. Das Programm erscheint Anfang März. Vor-Anmeldungen sind ab sofort möglich bei folgender Adresse:


Jeannine Albrecht/Susanne Seitter
Kongressmanagement
Urbanizers
Xantener Str. 18
10707 Berlin
T: 030-88922290
F: 030-889222929
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Preis für schönstes Stadtfest ausgelobt

Die Stiftung "Lebendige Stadt" sucht das schönste Stadtfest. „Wir suchen Feste, die einen Beitrag zur Identitätsbildung der Stadt genauso wie zur Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt leisten. Dazu zählt die Partizipation der Bürgerinnen und Bürger durch Einbringen von Ideen für die Gestaltung bis hin zu konkreten persönlichen Beiträgen bei der Umsetzung des Festes. Das Stadtfest soll sich durch eine besondere Kreativität in der Planung und Ausgestaltung auszeichnen und von der breiten Bevölkerung getragen werden“, so Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung „Lebendige Stadt“. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. und wird von der Deutschen Bahn AG gefördert. Prämiert werden FEste, die bereits realisiert worden sind. Mit dem Wettbewerb sollen Best Practice identifiziert werden, die anderen Städten und Gemeinden als Vorbild dienen können. Bewertet werden dabei sowohl Innovation und Einfallsreichtum als auch Wirtschaftlichkeit.

Die Bewerbungen sind bis zum 28. Februar 2013 zu senden an: Stiftung „Lebendige Stadt“, Saseler Damm 39, 22395 Hamburg

www.lebendige-stadt.de

 

CIMA und Eberswalde neue Verbandsmitglieder

Mit dem Wirtschafts-Interessen-Ring Eberswalde e. V. und der CIMA Beratung + Management GmbH begrüßt das Präsidium zwei weitere Mitglieder im City-Management-Verband Ost e. V.. Wir freuen uns auf einen guten und konstruktiven Meinungsaustausch im Interesse der Entwicklung unserer Städte und Gemeinden.

 

 

CMVO-Herbsttagung vom 18. bis 20. Oktober in Berlin

Wir erleben in den letzten Jahren einen gravierenden Einschnitt in unsere Gesellschaft, der Stadtgestalt und unser Zusammenleben in der Stadt nachhaltig beeinflussen wird. Die Trends sind bekannt: Weniger und ältere Bevölkerung durch den demografischen Wandel, Veränderung des Kaufverhaltens der Verbraucher, zunehmende Standortkonkurrenz der Anbieter - um nur einige zu nennen.

 Doch was bedeutet das im Einzelnen für Stadt und Stadtentwicklung und die tägliche Arbeit von City- und Stadtmanager? Die Herbsttagung des City-Management-Verbandes Ost möchte sich mit einzelnen Auswirkungen auf Immobilienangebote und den Herausforderungen für deren Eigentümer, auf die Veränderung von Einzelhandelsstandorten und deren Einzelunternehmen sowie auf die Möglichkeiten und Werte der „neuen“ Verbraucher beschäftigen.

 Hiermit laden wir Sie recht herzlich zur Herbsttagung des City-Management-Verbandes Ost vom 18. bis 20. Oktober in Berlin ein.

 Neben dem oben beschriebenen Schwerpunktthema werden wir die Aktivitäten des Aktiven Geschäftszentrums Karl-Marx-Straße in Berlin-Neukölln kennenlernen und Zeit für die Klärung rechtlicher Probleme im Alltagsgeschäft von City- und Stadtmanagern haben. Im Bereich der CMVO-Weiterbildung werden wir weiter an unseren notwendigen kommunikativen Kompetenzen arbeiten.

 Die Tagung findet auf Einladung und in Kooperation mit dem Citymanagement der [Aktion! Karl-Marx-Straße] Berlin-Neukölln statt. Diese Aktion vereint die verschiedenen Akteure aus Verwaltung, Einzelhandel, Gastronomie, Gewerbe, Immobilienwirtschaft, Kunst und Kultur, Bildung uvm. in Ihrem Interesse der Entwicklung des Standortes als multifunktionelles Zentrum. Informationen zur Aktion finden Sie hier.

 In der Anlage finden Sie das detaillierte Tagungsprogramm sowie organisatorische Hinweise finden Sie hier. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Zimmer im Hotel Mercure, in dem wir das größere Hotelkontingent haben, bis 27.09. gebucht werden müssen.

 

 
Weitere Beiträge...
Mitglieder - Login