Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sucht im Rahmen des Wettbewerbs "Stadt bauen. Stadt leben." beispielhafte realisierte Projekte und vorbildliche Verfahren der letzten zehn Jahre, die innovative Beiträge zu einer sozial gerechten Stadtgesellschaft, einer ökologisch nachhaltigen und ökonomisch erfolgreichen Stadtentwicklung liefern sowie eine Weiterentwicklung vom Pilot- zum Regelfall anregen. Bewerbungen sind bis zum 25. Mai 2012 einzureichen.

Auszeichnungen werden in folgenden Kategorien vergeben:

- Gebäude und Stadtraum
- Region und Landschaft
- Gemeinwohl und Zivilgesellschaft
- Energie und Infrastruktur

Teilnahmeberechtigt sind Städte und Gemeinden, Gebietskörperschaften, Wirtschaftsunternehmen, Vereine, zivilgesellschaftliche Initiativen und Verbände sowie Einzelpersonen. Die eingereichten Projekte müssen in den letzten zehn Jahren umgesetzt sein. Das heißt die beispielhaften baulichen Projekte müssen fertig gestellt und in Nutzung sein. Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 25. Mai 2012 einzureichen.

Detaillierte Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden sich hier.
 

Unter dem Motto „Aktive Stadt – Mitte(n) in Bewegung“ ist der Wettbewerb "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen 2012 gestartet. Gesucht werden Projekte, die Erlebnisqualität und damit die Verweildauer in den Ortszentren erhöhen. Bis Ende August haben die Kommunen nun Zeit, um Projekte zur Stärkung ihrer Zentren zu entwickeln und im Organisationsbüro einzureichen. Die Preisträger werden am 24. Oktober im Rahmen der Euregia auf der Leipziger Messe bekannt gegeben.Für herausragende Projekte stehen Preisgelder in Höhe von 30.000, 20.000 und 10.000 Euro bereit.

Die Initiatoren und Sponsoren sind die GALERIA Kaufhof, die Landesarbeitsgemeinschaft der sächsischen Industrie- und Handelskammern, die sächsischen Volksbanken Raiffeisenbanken, die Edeka-Grundstücksgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen sowie weitere Partner haben ihre erneute Unterstützung zugesagt. Gefördert und begleitet wird die Initiative wesentlich vom Sächsischen Staatsministerium des Innern und dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie vom Handelsverband Sachsen und dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag.

Informationen zum Wettbewerb und Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

 

Seit 1. Januar 2012 zeichnet die INKOM Gesellschaft für kommunale Dienstleistungen mbH für das Geschäftsfeld Stadtmarketing verantwortlich. Klaus Bubl übernimmt die Leitung des neuen Geschäftsbereichs.

Seit 2008 beschäftigt sich die Fontanestadt intensiv mit der Institutionalisierung und Etablierung von Stadtmarketing im Rahmen der EFRE-Förderung "Nachhaltige Stadtentwicklung". Unter Leitung des Sachgebietsleiters Stadtentwicklung Elmar Klein-Hessling der Fontanestadt Neuruppin wurde der Prozess kontinuierlich geplant, betreut und voran getrieben. Nach der gutachterlichen Erarbeitung konzeptioneller und organisatorischer Grundlagen für ein Stadtmarketing in einem partizipativen Prozess mit wichtigen Akteuren der (Innen)Stadtentwicklung wurde zunächst eine Stelle für Stadtmarketing in der Stadtverwaltung eingerichtet.

Seit Anfang diesen Jahres wurden die Aufgaben für Stadtmarketing in einem neuen Geschäftsbereich bei der Tochtergesellschaft der Stadt Inkom zusammengeführt. Die Inkom hat derzeit Aufgaben der Standortentwicklung und Wirtschaftsförderung zum Schwerpunkt. Mit dem neuen Aufgabengebiet wird das Portfolio der Gesellschaft sinnvoll erweitert. Leiter des neuen Geschäftsbereich ist Klaus Bubl, der in Templin verantwortlich das Stadtmarketing etabliert hat. Dort ist das Stadtmarketing mittlerweile mit dem Bereich Tourismus verschmolzen.

Die Aufgabenfelder des neuen Geschäftsbereichs Stadtmarketing sind neben den gängigen Aufgaben von Citymanagement und Stadtmarketing "Wochenmarkt und Feste" und "Marketing", die auch zur Grundfinanzierung beitragen, das Innenstadtmanagement. Hier soll in Kooperation mit der Stadtentwicklung und mit Unterstützung von EFRE-Förderung u.a.  ein aktives Ansiedlungsmanagement neue Zeichen für die Entwicklung der Fontanestadt setzen.

Der CMVO wünscht dem Stadtmarketing Neuruppin gutes Gelingen!

 
Joomla templates by a4joomla