Das Büro "die raumplaner" aus Berlin ist Mitglied im CMVO geworden. Sabine Slapa, Geschäftsinhaberin, war von den Themen sowie dem offenen und konstruktiven Erfahrungsaustausch auf der Frühjahrstagung in Weißenfels so angetan, dass dieser Schritt folgte. Das Büro "die raumplaner" sind als beauftragte Unternehmen v.a. in Berliner Geschäftszentren, wie der Turmstraße, der Karl-Marx-Straße sowie der Spandauer Wilhelmstadt, für Citymanagement zuständig. Schwerpunkt des Büros bilden weiterhin Beteiligungsprozesse. Die Verbandsarbeit ist Sabine Slapa nicht neu. Hat sie doch mitverantwortlich den Verein "Regionen im Dialog e.V." gegründet und war lange Zeit im Vorstand tätig. Der CMVO begrüßt "die raumplaner" recht herzlich! 

 

Auf Einladung des Stadtmarketingvereins Weißenfels e.V. findet die die Frühjahrstagung des City-Management-Verbandes Ost (CMVO) vom 10. bis 12. Mail 2012 in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) statt. Schwerpunktthema ist die Etablierung von Stadtmarketing.

Viele Citymanagement- und Stadtmarketing-Projekte in Ostdeutschland werden mit Unterstützung nationaler und europäischer Fördermittel finanziert. Bei einigen Projekten läuft die Förderung in absehbarer Zeit aus und auch etablierte Projekte stehen immer wieder vor der Fragestellung der Finanzierung und Organisation von Stadtmarketing. Der CMVO hat dieses Thema deshalb auf die Tagesordnung der nächsten Tagung gesetzt. U.a. Folgende Fragestellung sollen im Laufe der Veranstaltung beantwortet werden:

1. Welche Organisationsformen eignen sich für Stadtmarketing und Citymanagement? (vor allem am Beispiel der Konstellation von Weißenfels: Stadt - Verein)

2. Welche Geschäftsfelder kann sich Stadtmarketing und Citymanagement zur Finanzierung erschließen?

3. Welche kommunal- und vergaberechtlichen Vorschriften sind bei der Übernahme von Aufgaben zu beachten? Welche Organisationsformen eignen sich für welche Aufgaben- und Finanzierungsstrukturen?

4. Welche Partner unterstützen Stadtmarketing- und Citymanagement-Prozesse? Welchen Mehrwert sehen Partner an dieser Beteiligung? Was ist zur Gewinnung von Partnern zu beachten?

Auf der CMVO-Weiterbildung wird es um die stragische Ausrichtung des Marketings sowie Übungen zur eigenen Kommunikation und Repräsentation gehen. Das detaillierte Programm mit organisatorischen Hinweisen finden Sie hier. Die Anmeldung sollte bis 30.04.2012 erfolgen.

 

Im Rahmen des diesjährigen Berlin-Brandenburger Handelstages 2012 laden die IHKs aus Berlin und Brandenburg vor der anstehenden Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens auf eine Reise in die Zukunft ein. Im Vordergrund werden dabei aktuelle Handelsentwicklungen, Trends und Strategien stehen, denen im Non-Aviation Bereich des Flughafens bereits Rechnung getragen wurde. Auch werden wir aufzeigen, dass regionale Produkte eine große Chance für unsere Metropolregion sind.

Wachsende Ansprüche, neue Technologien und innovative Konzepte sorgen für stetige Veränderungen im Handel. Die Unternehmen sehen sich permanenten Herausforderungen gegenüber, wie neue Zielgruppen zu erschließen, den Kunden zum Verweilen zu animieren und sich den stetig verändernden Bedingungen anzupassen. Die ständigen Veränderungen bergen aber auch individuelle Chancen.

Der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt bietet vielen Unternehmen Gelegenheit, den gestellten Anforderungen gerecht zu werden. Mit dem neuen Airport erhält die Hauptstadtregion einen weiteren Frequenzbringer und einen entscheidenden Wirtschaftsfaktor, von dem auch der Handel maßgeblich profitieren wird. Mit seinem ca. 9000 m² großen Marktplatz und rund 150 Verkaufseinheiten ist der Flughafen Visitenkarte der Hauptstadtregion und deren Eingangspforte zum Shoppingerlebnis für Gäste aus aller Welt.

Informationen zur Veranstaltung finden sich hier.

 
Joomla templates by a4joomla