Seit 1. Januar 2012 zeichnet die INKOM Gesellschaft für kommunale Dienstleistungen mbH für das Geschäftsfeld Stadtmarketing verantwortlich. Klaus Bubl übernimmt die Leitung des neuen Geschäftsbereichs.

Seit 2008 beschäftigt sich die Fontanestadt intensiv mit der Institutionalisierung und Etablierung von Stadtmarketing im Rahmen der EFRE-Förderung "Nachhaltige Stadtentwicklung". Unter Leitung des Sachgebietsleiters Stadtentwicklung Elmar Klein-Hessling der Fontanestadt Neuruppin wurde der Prozess kontinuierlich geplant, betreut und voran getrieben. Nach der gutachterlichen Erarbeitung konzeptioneller und organisatorischer Grundlagen für ein Stadtmarketing in einem partizipativen Prozess mit wichtigen Akteuren der (Innen)Stadtentwicklung wurde zunächst eine Stelle für Stadtmarketing in der Stadtverwaltung eingerichtet.

Seit Anfang diesen Jahres wurden die Aufgaben für Stadtmarketing in einem neuen Geschäftsbereich bei der Tochtergesellschaft der Stadt Inkom zusammengeführt. Die Inkom hat derzeit Aufgaben der Standortentwicklung und Wirtschaftsförderung zum Schwerpunkt. Mit dem neuen Aufgabengebiet wird das Portfolio der Gesellschaft sinnvoll erweitert. Leiter des neuen Geschäftsbereich ist Klaus Bubl, der in Templin verantwortlich das Stadtmarketing etabliert hat. Dort ist das Stadtmarketing mittlerweile mit dem Bereich Tourismus verschmolzen.

Die Aufgabenfelder des neuen Geschäftsbereichs Stadtmarketing sind neben den gängigen Aufgaben von Citymanagement und Stadtmarketing "Wochenmarkt und Feste" und "Marketing", die auch zur Grundfinanzierung beitragen, das Innenstadtmanagement. Hier soll in Kooperation mit der Stadtentwicklung und mit Unterstützung von EFRE-Förderung u.a.  ein aktives Ansiedlungsmanagement neue Zeichen für die Entwicklung der Fontanestadt setzen.

Der CMVO wünscht dem Stadtmarketing Neuruppin gutes Gelingen!

 
Joomla templates by a4joomla