Die IHK-Präsidentin, Dr. Beatrice Kramm, und der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, haben Ende Mai 2016 zum achten Mal den Wettbewerb „MittendrIn Berlin! Projekte in Berliner Zentren" ausgelobt. Das Land Berlin ruft gemeinsam mit Unternehmen der Berliner Wirtschaft interessierte Aktive in Berlins Geschäftsstraßen und Quartieren auf, sich mit kreativen Ideen bis zum 2. Dezember 2016 zu bewerben.

Das Verfahren 2016/17 wurde weiterentwickelt. Der Wettbewerb bietet zwei Kategorien:
• „Aktionen weiterdenken!" wendet sich an Akteure, die bestehende Angebote, Veranstaltungen oder Initiativen neuen Schwung verleihen oder neue Partner für die    Kooperation gewinnen möchten.

• „Neue Impulse setzen!" sucht Projekte, die mit neuen Ideen, kreativen Experimenten und Wagnissen an bisher weniger bekannten oder etablierten Standorten einen ersten starken Impuls setzen möchten.

Es werden bis zu drei Gewinner ausgewählt, die jeweils maximal 35.000 € (brutto) für die Umsetzung ihrer Konzepte erhalten. Daneben gibt es in der Umsetzungsphase der Projekte eine Prozessbegleitung. Hinzu kommt eine stadtweite Öffentlichkeitsarbeit.
Verpflichtend ist die Teilnahme an mindestens zwei von drei Fachforen, die bis Oktober für alle Interessierten kostenfrei angeboten werden.

• Forum I / Schwerpunkt: Straßen mit gewissen Vorzügen, 12. Juli 2016
• Forum II / Schwerpunkt: Alles was Recht ist, 13. Sept. 2016
• Forum III / Schwerpunkt: Netzwerken – und zwar richtig, 11. Oktober 2016

Die Auslobenden freuen sich auf Konzepte, die dazu beitragen, die Schauplätze des städtischen Lebens zu profilieren.
Weitere Informationen: www.mittendrin-berlin.de

 
Joomla templates by a4joomla