Gemeinsame Tagung von CMVO und bcsd
Stadtmarketing und Citymanagement in Ostdeutschland
vom 8. – 10. November 2018 in Schwedt

Regionale und kulturelle Identitäten
Städte und die dazugehörige Definition von Lebensqualität befinden sich in einer stetigen Entwicklung, geprägt durch Veränderungen in Kultur, Gesellschaft und Technik, die die Städte dabei immer wieder neu herausfordern.

Die Qualität einer Stadtkultur ist deshalb mindestens im doppelten Sinne so wichtig für den Charakter und das Erscheinungsbild einer Stadt. Es geht dabei um die Kultur des Miteinander in der Stadtgesellschaft, die sich in der Art der Initiierung und Umsetzung von

Entscheidungsprozessen, in der Entwicklung sozialer Strukturen über Jahrhunderte und um die Bedeutung historischer Gebäude, Ereignisse oder Personen für die Stadt und das städtische Zusammenleben ausdrückt.

Kunst und Kultur nehmen als Freizeitangebot und lebendige Szene mit vielfältigen Einflüssen und Impulsen eine wichtige Rolle für das Selbstverständnis einer Stadt ein. Da, wo die Stadtgesellschaft sich stark mit ihrer Stadt identifiziert, wo sie miteinander kommuniziert und zusammenhält und ihre Stärken unter Beweis stellen kann, wird die Stadt in ihrer Entwicklung erfolgreicher sein, werden Erhalt und Ausbau von Lebensqualität besser gelingen und das Stadtimage profitieren.

Weitere Informationen hier.

 

Produktive Stadt – Zukunft für Innenstädte?

Mit dieser Fragestellung beschäftigen sich Fachleute sowie Vertreter von Citymanagement- und Stadtmarketing-Projekten auf der Frühjahrstagung des City-Management-Verbandes Ost e. V. In einem Barcamp wollen wir das Know How von Stadtmarketingorganisationen, Stadtverwaltungen, Vertreter der Immobilienwirtschaft, Kreativwirtschaftsunternehmen und anderen nutzen, um ein neues Stadtverständnis zu diskutieren. In verschiedenen Arbeitsgruppen wollen wir erarbeiten, wie die produktive Sphäre wieder mit den am Standort „Innenstadt" vorhandenen Qualitäten in Einklang gebracht werden können, welche Programme erforderlich sind, mit denen die dafür notwendigen ökonomischen Rahmenbedingungen herstellbar sind, von welchen vorhandenen Erfolgsmodellen wir lernen können uvm.
Neben diesem Thema präsentieren die Akteure der Stadt Neubrandenburg, mit welchen Aktivitäten sie den Handel und weitere Partner vor Ort unterstützen und wie die Kooperation zwischen Stadt und Handel funktioniert. Zwischen den Vorträgen, in den Pausen sowie bei gemeinsamen Abendaktivitäten gibt es viele Möglichkeiten, sich untereinander auszutauschen.
Nutzen Sie die Erfahrungen von Experten und Praktikern. Finden Sie gemeinsam mit dem CMVO eine Lösung, wie das City- oder Geschäftsstraßenmarketing und deren Akteure in Ihrer Stadt und Ihrer Region neue Möglichkeiten zur besseren Vermarktung einsetzen können.

Informationen zum Tagungsprogramm: hier
Informationen zum Barcamp: hier

 

 

Die nächste Frühjahrstagung des City-Management-Verbandes Ost e.V. findet vom 3. bis 5. Mai 2018 in Neubrandenburg, Stadt der Vier Tore am Tollensesee, statt. Gastgeber ist die Werbegemeinschaft Neubrandenburger Innenstadt e.V., die in ihrem 25. Gründungsjahr zum dritten Mal die City-Manager, Stadtmarketingakteure und Vertreter der Gewerbevereine von Städten und Gemeinden begrüßen wird. Weitere Informationen folgen.

Joomla templates by a4joomla